Rund um Ihren Beruf

Grundsätzlich sind Sie bei der Ausübung Ihrer beruflichen Tätigkeit verschiedenen Risiken ausgesetzt, die Sie in Ihrer Auswirkung unterschiedlich stark belasten können.

Wir unterscheiden zwischen möglichen Risiken, die auf Sie einwirken und die in Ihrer Ausprägung existenzzerstörend sein können, wenn der entsprechende Versicherungsschutz fehlt. Hierzu zählen alle unkalkulierbaren Risiken wie z. B. die Berufshaftpflicht-Versicherung. Dieser Versicherungsschutz ist unabdingbar, da mögliche Schäden in finanzielle Bereiche gehen können, die Sie selbst nicht mehr tragen können.

Daneben gibt es Risiken, die Sie in Ihrer Existenz zwar bedrohen, diese nicht aber gleich zerstören können. Gegen diese Risiken sollte man sich sinnvoller Weise Versicherungsschutz besorgen, um sich im ohnehin belastenden Leistungsfall nicht zusätzlich finanziell sorgen zu müssen. Wir empfehlen Ihnen vor diesem Hintergrund zunehmend den Abschluss einer Berufsrechtsschutz-Versicherung. Diese hilft z. B. dann, wenn man Ihren Ruf schädigen möchte oder Sie sich gegen Strafanzeigen zur Wehr setzen müssen.

Neben diesen vorgenannten Risikoklassen, die wir versicherungswürdig nennen, gibt es auch sog. existenzneutrale Risiken, gegen die Sie sich nicht oder nur bedingt absichern müssen.

Existenzzerstörend

Berufshaftpflicht

Ob Sie sich mit der eigenen Praxis niederlassen oder in eine Gemeinschaftspraxis einsteigen: die Berufshaftpflicht-Versicherung zählt für selbstständig und freiberuflich tätige Psychotherapeuten zu den wichtigsten Versicherungen überhaupt. Denn Sie haften laut Gesetz mit Ihrem gesamten Vermögen für Schäden Dritter. Das gilt auch bei Fehlverhalten Ihrer Praxismitarbeiter. Ein durch Unaufmerksamkeit entstandener Schaden kann schnell die berufliche und private Existenz gefährden.

Dabei sorgt die Berufshaftpflicht-Versicherung zum einen für die Befriedigung begründeter Ansprüche z. B. bei einer nachweislich fehlerhaften Behandlung, zum anderen wehrt Ihre Berufshaftpflicht-Versicherung unbegründete Ansprüche ab und das zur Not auch vor Gericht.

Icon Bhv

Berufshaftpflicht

Schutz bei Schadensansprüchen von Dritten
Existenzbedrohend

Rechtsschutz

In manchen Fällen kann die Haftpflichtversicherung nicht helfen. Zwar wird geprüft, ob ein Behandlungsfehler vorliegt und ob Sie hierfür haftbar gemacht werden können. Jedoch liegt manchmal ein feiner Unterschied zwischen Recht haben und Recht bekommen. Im schlimmsten Fall haben Sie tatsächlich fahrlässig gehandelt. Auch dann sollten Sie abgesichert sein. Die Rechtsschutzversicherung hilft Ihnen trotz hoher Kosten, Ihre eigenen Ansprüche durchzusetzen.

Icon Rs

Rechtsschutz

Kostenübernahme bei Streitigkeiten und Klagen
Existenzbedrohend

Praxisausfall

Für Selbständige und Freiberufler ist es wichtig, sich ebenso für den Ausfall des Betriebes aufgrund eines Sachschadens (z.B. ein Feuer- oder Leitungswasserschaden) als auch wegen einer Erkrankung abzusichern. Die Sachrisiken können am günstigsten im Rahmen der Praxisinhalts-Versicherung oder auch separat über eine Betriebsunterbrechungs-Versicherung abgesichert werden.

Bleibt das Risiko der Erkrankung. Tritt diese ein, bleiben zum einen die Einnahmen aus – Ihnen entgeht Gewinn – und zum anderen laufen die Praxiskosten weiter.

Wir empfehlen, den entgehenden Gewinn möglichst über eine Krankentagegeld-Versicherung abzusichern. Haben Sie hier den maximalen Tagessatz (im Rahmen des Gruppenvertrages mit der DKV bis zu Ihrem steuerlichen Gewinn) bereits ausgeschöpft und reicht dieser nicht aus, um alle Kosten abzudecken, so ist eine Praxisausfallversicherung eine empfehlenswerte Ergänzung zum Krankentagegeld. Hierüber können zusätzlich zum vereinbarten Krankentagegeld die fortlaufenden Praxiskosten, wie Miete, Abschreibungen und Gehälter abgesichert werden. Die Krankentagegeld-Versicherung leistet in der Regel bis zur Feststellung bzw. bis zum Eintritt der Berufsunfähigkeit. Die Praxisausfall-Versicherung nur für eine bestimmte Leistungsdauer (meist zwischen 12 und 24 Monaten). Da für die Praxisausfall-Versicherung eine Sachversicherung ist und somit - im Gegensatz zu den Personen-Versicherungen (worunter auch die Krankentagegeld-Versicherung fällt) laut der Allgemeinen Versicherungsbedingungen ein Sonderkündigungsrecht im Schadenfall besteht, empfehlen wir nur Praxisausfall-Versicherungen, bei denen der Versicherer ausdrücklich generell auf dieses Sonderkündigungsrecht verzichtet. Andernfalls besteht die Gefahr, dass der Versicherer nach mehrfacherer Erkrankung den Vertrag kündigt und Sie aufgrund der Vorerkrankung keinen neuen Versicherungsschutz mehr erhalten können.

Wir haben mit der Mannheimer Versicherung AG eine Sondervereinbarung getroffen, nach der Sie sich zum günstigeren Ärztetarif versichern können. Des Weiteren können wir Ihnen exklusiv einen schadenabhängigen Vorausrabatt in Höhe von 30% ab Vertragsbeginn gewähren.

Icon Pa

Praxisausfall

Erstattung fortlaufender Praxiskosten

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung der Pluswert Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Akzeptieren Ablehnen Datenschutzerklärung